„Angeschlagene Tiger“ und freudige Gastgeber