< Europameisterschaften der Masters im Schwimmen in Slowenien
18.09.18 23:07 Alter: 62 Tage
Kategorie: Wasserball
Von: Frank von der Fösse

Schenkel bester Torhüter in Berlin

WM-Ticket und Ehrenpreis für Waspo98-Schlussmann


Moritz Schenkel wurde bester Torhüter in Berlin. Foto: Matthias Beckonert

Deutschlands Wasserballer haben sich mit Platz vier beim 16. FINA-Weltcup in Berlin erstmals seit 2013 wieder einen WM-Startplatz geholt. Bei den bedeutendsten internationalen Wasserball-Veranstaltung im Bundesgebiet seit 2007 kamen aus Niedersachsen mit Julian Real, Moritz Schenkel, Tobias Preuß (alle Waspo 98 Hannover) und Kevin Götz (White Sharks Hannover) gleich vier Aktive in dem 13-köpfigen Aufgebot des Deutschen Schwimm-Verbandes zum Einsatz. Moritz Schenkel wurde in der Schwimmhalle an der Landsberger Allee als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet und erhielt damit einen der drei bei der Siegerehrung vergebenen Ehrenpreise des Acht-Nationen-Turniers.

 

Mehr zu der Veranstaltung unter www.waterpolo-worldcup.berlin

 


 
© Wassersportfreunde 2012